Rezepte

Rezeptvorschlag - November

Fisch im Mangoldblatt gedämpft

fisch_in_mangoldblatt

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Seelachsfilet
8 große Mangoldblätter
Meersalz
1 Eßl. Zitronensaft
2 Eßl. gemahlene Mandeln
1 Eßl. Olivenöl, kaltgepreßt
2-3 Eßl. grüne Olivenpaste (ersatzweise pürierte grüne Oliven)
1 Msp. Pimentpaste (ersatzweise Piment, gemahlen)
1 Zitrone
3 Estragonzweige
1 Wok oder Topf mit Dämpfeinsatz

 

Das Seelachstfilet unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. In vier gleich große Stücke schneiden.

Vom Mangold die dicken Blattrippen ausschneiden. Die Blätter in kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren, in Eiswasser abschrecken und auf einem Küchentuch auslegen.

Den Zitronensaft, die Mandeln, das Olivenöl, die Olivenpaste und die Pimentpaste gut verrühren.

Die Filets mit der Paste bestreichen, in je zwei Mangoldblätter wickeln und mit Hilfe eines zweiten Küchentuches gut festdrücken.

Die Zitrone waschen, in Scheiben schneiden, mit dem Estragonzweigen und 3/4 l Wasser im Wok oder Topf zum Kochen bringen. Die Fischpäckchen in den Sieb- oder Dämpfereinsatz legen, auf das kochende Wasser stellen und zugedeckt etwa 25 Minuten dämpfen lassen.

Dazu paßt Gemüsesalat aus Zucchini, Möhren und grünen Bohnen.

 


Rezeptvorschlag - Oktober

Rote-Rüben Gemüse mit Kren:

roterüben

3 große Knollen Rote-Rüben (etwa 750g)
 

putzen, unter fließendem kaltem Wasser sorgfältig bürsten, schälen, in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln.

2 Zwiebel (etwa 100g)
2 Eßl. Butter

abziehen, würfeln. Butter zerlassen, die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten lassen, die Rote-Rüben Scheiben hinzufügen, mitdünsten lassen.

einige Eßl. Wasser

hinzufügen, die Rote-Rüben Scheiben mit

Salz

würzen, zum Kochen bringen, in etwa 30 Minuten gar dünsten.

3 Eßl. Creme fraiche
1 Eßl. geriebenen Kren
1 Teel. Senf
1 Messerspitze gemahlenen Ingwer
1 Teel. Zucker

verrühren, mit den Rote-Rüben Scheiben vermengen, etwa 45 Minuten durchziehen lassen, das Gemüse wieder erhitzen, nach Belieben mit

geriebenem Käse

bestreuen, im vorgeheizten Grill kurze Zeit überbacken.


Rezeptvorschlag - September

Römische Zucchini:

rzucchini

50 g durchwachsenen Speck
1 Eßlöffel Speiseöl

in Würfel schneiden, in einer feuerfesten Form erhitzen, die Speckwürfel darin ausbraten

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe

beide Zutaten abziehen, würfeln, in dem Speckfett andünsten

500 g Tomaten

kurze Zeit in kochendes Wasser legen (nicht kochen lassen), in kaltem Wasser abschrecken, enthäuten, halbieren, die Stengelansätze entfernen, die Tomatenhälften grob zerkleinern, mit

1 Eßlöffel. gehackten Oreganoblättchen

zu den Zwiebel- und Knoblauchwürfeln geben, mit

Salz, Pfeffer

würzen, dünsten lassen, bis eine dickliche Soße entstanden ist von

500 g kleinen Zucchini

die Enden abschneiden, die Zucchini waschen, die Früchte längs halbieren, mit Salz bestreuen

2 Eßl. Semmelmehl
2 Eßl. gehackter Petersilie
1 Eßl. feingeschnittenem Schnittlauch
1 Eßl. feingehacktem Dill
40 g geriebenen Parmesan-Käse
6 Eßl. Sahne

zu einer streichfähigen Massse verrühren, auf die Zucchinihälften streichen, die Zucchinihälften nebeneinander in die Tomatensoße setzen, die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben.

Strom: 225-250
Gas: 5-6
Backzeit: 20-25 Minuten

 


Rezeptvorschlag - August

Gurken-Joghurt-Suppe:

1

Gurke

2 1/2 Becher

Joghurt

1

Knoblauchzehe

2 TL

frische Minze

 

Pfeffer

5 dag

Walnüsse zum Garnieren

Die Gurke mit der Schale würfeln.
Mit dem Joghurt, dem Knoblauch und der Minze im Mixer pürieren.
Mit Pfeffer abschmecken, kalt stellen.
Die Suppe mit gehackten Walnüssen garnieren und kalt servieren.

 

Tip: Zu dieser erfrischenden Suppe schmeckt ein Vollkornsemmerl sehr gut.

gurke2
[Ermi's Garten] [Bauerngarten] [Garten & Feld] [Kräuter] [Duftpelargonien] [Tomaten] [Kartoffeln] [Rezepte] [Fotos] [Bestell-Info]